Logopädie

Die Logopädie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie in den Bereichen der Sprache, des Sprechens, der Stimme, des Hörens und des Schluckens. Grundsätzlich findet eine Therapie jeden Alters statt, jedoch liegt der Schwerpunkt in dieser Praxis bei Kindern und Jugendlichen. Dabei werden folgende Störungsbilder therapiert:

  • Myofunktionelle Therapie bei orofacialen Dysfunktionen
  • Therapie zur Unterstützung der kieferorthopädischen Behandlung
  • Sprachentwicklungsverzögerungen/Sprachentwicklungsstörungen
  • Aussprachestörungen
  • Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Juvenile Dysphonie (kindliche Stimmstörung)
  • Audiogen bedingte Sprach- und Sprechstörungen (CI, Hörgeräte)

Ärztliche Verordnung und Bewilligung

Für die logopädische Behandlung benötigen Sie eine ärztliche Verordnung. Diese muss neben Ihren persönlichen Daten eine medizinische Diagnose und die Tarifeinheit beinhalten (10 × Logopädie à 60 Minuten). Diese Verordnung muss von einem Facharzt (HNO, Kinderarzt, Zahnarzt, Kieferorthopäde) ausgestellt werden.

Gehen Sie mit Ihrer Verordnung zu Ihrer Krankenkasse und lassen Sie diese chefärztlich bewilligen. Dies ist notwendig, um 40 – 70% der Kosten refundiert zu bekommen.

Bezahlung

Die Bezahlung (80 Euro) erfolgt nach jeder Therapieeinheit in bar und nach 10 Einheiten wird Ihnen eine Honorarnote ausgestellt, die Sie gemeinsam mit der chefärztlich bewilligten Verordnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Die Kosten der Therapie richten sich nach dem Berufsverband „logopädieaustria“

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Wahllogopädin der BVA, KFA, VAEB, WGKK, SVA, SVB
  • Privatlogopädin der NOEGKK (keine Refundierung der Kosten)